Service

Inhaltsverzeichnis

Hilfreiche Apps für die kontemplative Praxis

Rinpoche hat uns im letzten Großen Retreat erklärt, wie wichtig es für unsere Entwicklung ist, dass Dharmapraxis und Alltag zusammenfließen. Anstatt unsere Praxis zu machen und dann wieder genau so weiterzuleben wie bisher, geht es also darum, den Dharma in unseren Alltag zu integrieren - zu versuchen das Positive in allem zu sehen.
Rinpoche hat dazu von der frühen Kadampa-Schule erzählt, deren Meister empfahlen, den Geist zu prüfen und entsprechend der positiven und negativen Gedanken weiße und schwarze Steine zu sammeln und am Abend zu schauen, welcher Haufen größer geworden war.
In ähnlicher Weise rät uns Rinpoche, unsere Handlungen in Körper, Sprache und Geist zu beobachten und für das Zählen, zeitgemäßer, Handy-Apps zu verwenden!
Hier werden daher zwei Apps zu diesem Zweck empfohlen. Bei Fragen zu den Apps könnte ihr euch gerne an Roland und Arnulf wenden.

Für Android-Geräte

Android-App: Thing Counter

Das Tolle an dieser App ist die Möglichkeit, die Zähler auf die Startseiten zu legen (Widgets). So kann man nach dem Lösen der Bildschirmsperre direkt drauflos zählen, ohne erst eine App öffnen zu müssen. Zählerstände werden im Zählerverlauf gelistet. Die App ist kostenfrei.


Für Apple-Geräte

iTunes-App: Universaler Zähler mit Klick Töne.PRO

Die App ist kostenpflichtig (allerdings nur einmalig 1,99 €). Es ist möglich, das Tagesergebnis mit einem Klick in den Kalender zu speichern und die App kann sogar mit der Apple Watch verwendet werden.



Tibetischer Kalender

Der "Tibetischen Mond-Kalender" der Drukpa-Linie ist ebenfalls als App für beide Systeme verfügbar. Er ist hilfreich für die Ausrichtung unserer Dharma-Aktivitäten, aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass für Praktizierende eigentlich alle Tage des Jahres günstig sind.

Android-App: Drukpa Lunar Calender
iTunes-App: Drukpa Lunar Calender


! ! Folgendes Gebet von Mipham Rinpoche kann einmal rezitiert werden, um Tage, die nicht glückverheißend erscheinen, umzuwandeln  ! !

nyima thamdsche gewa yin
Alle Tage sind tugendhaft,

gyükar thamdsche zangpo yin
Alle Konstellationen sind positiv,

sanggye thamdsche dschu thrül tsche
Die Buddhas sind mächtig und kraftvoll,

dradschom thamdsche zagpa ze
Und die Arhats haben die Unreinheit überwunden;

denpai dentsig di daggi
Möge durch das Rezitieren dieser Worte der Wahrheit

dag dschag küntu delek schog
Alles immer gut und positiv für uns sein!

dza ya dza ya su dzaya



Gemeinsame TENGYE MÖNLAM-Ansammlung

Die Ngakde Sangha rezitiert das Tengye Mönlam Gebet mit dem Ziel 100 000 Rezitationen bis Losar 2145 (16.02.2018) angesammelt zu haben.

Du kannst Deine Rezitationen jetzt selbst eintragen!
Geh einfach wie gewohnt auf die Seite mit den Teachings - dort steht wie das geht.
Falls Du Deine Rezitationen lieber weiterhin bei den Verantwortlichen in den jeweiligen Gruppen abgeben willst, kannst du das gerne tun.




Pujas für bestimmte Anliegen

In den Zentren von Ngakde werden täglich Meditationsrituale durchgeführt, sogenannte Pujas. Es besteht die Möglichkeit, solche Rituale gegen eine Spende zu verschiedensten Anliegen ausführen zu lassen.

Die Pujas, die von Ngakde angeboten werden, sind ein Kanal für die tiefgründigen Segnungen der Buddhas und Schützer. Sie kommen sowohl den Individuen zugute, in deren Namen sie erbeten worden sind, als auch der Gemeinschaft und der Umwelt.

Für weitere Informationen wendet euch bitte direkt an das Zentrum Tharpaling im Bayerischen Wald.