Hauptseite

Version vom 4. Mai 2019, 18:05 Uhr von Arnulf (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Weisheit und Mitgefühl entwickeln - erleuchtete Gemeinschaften aufbauen

Entrance logo new Kopie.jpg


Willkommen in der tibetisch-buddhistischen Ngakpa-Gemeinschaft Ngakde, deren Ziel es ist, den tibetischen Buddhismus mittels systematischem Studium zu erforschen und zu erlernen.

Die Grundlage bildet das Studium, bestehend aus Vorlesungen zur Philosophie, praktischen Anleitungen zur Meditation, eigenständiger Praxis und gemeinsam durchgeführten Ritualen. Die Inhalte des Studiums werden von Ugyen Rinpoche zusammengestellt, der es versteht, traditionelle buddhistische Lehren so zu vermitteln, dass sie auch in unserer Zeit und Kultur verstanden und sogar praktisch angewendet werden können.

Einführungsseminare

In unsererm Retreat-Zentrum Tharpaling finden die großen Veranstaltungen statt, zu denen Rinpoche aus Kanada eingeladen wird. Außerdem gibt es hier regelmäßig Einführungen zum Thema Buddhismus, geleitete Meditationen, gemeinsame Meditation, Rituale und auch die Möglichkeit zum Selbststudium und der eigenen Meditationspraxis.

In dem nahe Passau gelegenen Zentrum Tharpaling gibt Almut Berkane zusätzlich zum regulären Curriculum für die lokalen Gruppen in unregelmäßigen Abständen Einführungsveranstaltungen und Seminare. Aktuelle Seminare werden hier und im Online-Kalender von Tharpaling angekündigt.

Reinigung und Erneuerung durch Meditation

Varajsattva

Ganz wie der Körper kann auch der Geist sich Verunreinigungen zuziehen, die dazu führen, dass wir unser eigentliches Potential nicht mehr nutzen können. Und ganz wie im physischen können auch im geistigen Bereich ungute Gewohnheiten das Wohlbefinden beeinträchtigen.

In diesem Seminar werden meditative Übungen zur inneren Reinigung erklärt und eingeübt, die wie ein geistiger Frühjahrsputz Belastendes bereinigen und uns auf neue befreiende Wege führen. Gleichzeitig werden Türen zu einem neuen Wirklichkeitsverständnis geöffnet, und der Weg zur Entfaltung unserer eigentlichen Fähigkeiten wird erkennbar.

Öffentliches Seminar mit Almut Berkane im Herbst 2019.

Ugyen Rinpoche

ist ein Lama aus der Ngakpa Tradition von Amdo, einer alten nicht-klösterlichen Tradition innerhalb des Vajrayana Buddhismus, deren Praxis zwischen den beiden Extremen von Absorption ins Weltliche einerseits und vollständiger Entsagung andererseits angesiedelt ist. Da Ngakpas ihre Yogas oft innerlich praktizieren, während sie Alltagsbeschäftigungen nachgehen, transformieren sie die Gifte von Samsara in Brennstoff für den Pfad der Praxis und für die höheren Verwirklichungen.


Tengye Mönlam Rezitationen:
Viel Freude beim Surfen wünscht das Web-Team von Ngakde!

Die Yogas

Die Yogas der Ngakpas gehören zu den beliebtesten buddhistischen Praktiken in der westlichen Gesellschaft, denn sie sind dafür ausgelegt, den Bedürfnissen aller zu entsprechen, die den Dharma zu praktizieren wünschen, ungeachtet ihres Alters, ihrer Bildung, ihres Geschlechts oder ihrer gesellschaftlichen Stellung.

Zweigstellen

Als internationale Organisation hat Ngakde Zweigstellen in Deutschland, Österreich und Kanada. Unter der Obhut von Ugyen Rinpoche können wir unsere Spiritualität entdecken und mit Hilfe traditioneller Praxis und Meditation weiter entwickeln, um unser materiell fixiertes Leben zu transzendieren.

Hauptaltar in Tharpaling

Unsere Mitglieder

kommen zusammen, um philosophische und spirituelle Lehren zu erhalten, um an regelmäßiger Gruppenmeditation und an Pujas teilzunehmen, und um die tibetische Sprache, Musik und Rituale zu studieren.

In den lokalen Gruppen finden regelmäßig Treffen statt. Weitere Information und Kontakte finden sich auf den entsprechenden Seiten und im Veranstaltungskalender:

Einführende Literatur

Zur Einführung empfiehlt Rinpoche verschiedene Bücher die auf der Leseliste zusammengestellt sind. Die Leseliste wird immer wieder aktualisiert.