Rituale (oder Pujas) sind nicht wegzudenken aus der Praxis des tibetischen Buddhismus. Im Westen werden sie oft als kulturelles Beiwerk missverstanden; sie sind jedoch ein wesentlicher Bestandteil der Vajrayana-Praxis. Ihre Funktionen sind vielfältig: sie verbinden konzentrierte, tiefgründige Gruppenmeditation mit Darbringungen an alle Wesen und sind damit eine großartige Möglichkeit, Verdienst anzusammeln. Rituale werden zum Beispiel eingesetzt, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen, Verstorbene im Bardo zu geleiten oder um positive Schwingungen (Segen) zu übertragen.

Die Meditation in einer Puja findet auf den 3 Ebenen Körper, Rede und Geist durch Mudras, Gesang/Rezitation sowie Visualisation statt. Sie wird vertieft durch den Einsatz von speziellen Instrumenten, die die Konzentration steigern, und wird körperlich ausgedrückt durch den Ritualdienst. Dargebracht werden Musik, kostbare Substanzen, Räucherwerk, Tormas (Ritualkuchen) sowie Essen; es werden alle Wesen dabei miteinbezogen, was die Puja so verdienstvoll macht.

Unser Ritualkundelehrer Pascal Bedoret bietet der Sangha die Möglichkeit, sich schrittweise in die Ritualpraxis einzuarbeiten und alle wesentlichen Komponenten wie den Ritualdienst, die Herstellung von Tormas oder das Spielen der Instrumente zu erlernen. Dabei baut ein Kurs auf dem anderen auf.

Alle Ritualkunde-Seminare sind vorerst als Online-Veranstaltungen geplant. Sollten Besuche in unserem Zentrum möglich sein, werden wir Euch rechtzeitig informieren.

Programmübersicht

Übersicht der geplanten Veranstaltungen in Tharpaling. Mitglieder können sich wie gewohnt Online anmelden. Neue Interessierte verwenden bitte die angegebenen Kontaktinformationenfür um weitere Informationen zu erhalten und sich anzumelden.

13. May. 2021 bis 16. May. 2021
Tharpaling (Online Event)

Das Räucherritual Riwo Sangchö

Das Riwo Sangchö ist eine eher einfache Puja, die relativ leicht zu erlernen ist. Sie bietet einen grundlegenden Einstieg in das Verständnis und die Anwendung der tibetischen Rituale. Man erfährt in dem Seminar etwas über die wesentlichen Funktionen in der Puja, erlernt die Rauchdarbringung sowie den grundlegendsten Ritualdienst (Chöpendienst), so dass man hinterher in der Lage ist, aktiv an der Puja teilzunehmen. Die regionalen Gruppen führen regelmäßig ein gemeinsames Riwo Sangchö durch.

Die Teilnahme an diesem Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an allen weiteren Kursen.

Kosten: 90,-€

Nicht-Mitglieder können sich per E-Mail oder Telefon anmelden, Mitglieder über die Anmeldung.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um rechtzeitige Anmeldung! 14 Tage vor Beginn des Seminars!

27. Mar. 2021 bis 04. Apr. 2021
Tharpaling (Online Event)

Vajrasattva 1: Ablauf der Sadhana

In diesem Seminar werden der Ablauf der Vajrasattva-Sadhana, das korrekte Blättern und Rezitieren der Texte gelehrt. Des weiteren werden die Fertigkeiten für die Torma-Herstellung und die grundlegenden Mudras der Vajrasattva Sadhana einstudiert.

Dieses Seminar richtet sich an alle, die eine Einweihung erhalten wollen und zukünftig an den regelmäßigen Ngadke Vajrasattva-Sadhanas teilnehmen möchten.

Die Teilnahme an einem Räucherritual Riwo Sangchö Seminar ist Voraussetzung. Aus Termingründen findet dieses Seminar dieses Jahr später statt, kann deshalb aber ausnahmsweise auch nachträglich absolviert werden.

Achtung: Anmeldefrist ist 13. März!

Kosten: 240,-€

24. May. 2021 bis 30. May. 2021
Tharpaling (Online Event)

Vajrasattva 2: Vollständige Durchführung der Sadhana

Dieser Kurs erläutert die Vorbereitung und Durchführung der kompletten Vajrasattva-Puja mit Tsok-Darbringung. Er richtet sich an die Sangha, die bereits regelmäßig selbst Sadhanas durchführen kann. Die Teilnahme von Anfängern an diesem Seminar ist nicht sinnvoll.

Erlernt wird die Herstellung der speziellen Tormas und Darbringungen für die Vajrasattva Sadhana, der Altaraufbau sowie die wichtigsten Funktionen des Chöpendienstes und der Einsatz der Instrumente.

Die regionalen Gruppen sollen mit diesem Seminar in die Lage versetzt werden, die Vajrasattva-Sadhana selbst durchzuführen.

Kosten: 180,-€

Achtung: Anmeldefrist ist der 10. Mai!